Leistungen für alle Freiwilligen

Alle Freiwillige, die an einem unserer Projekte teilnehmen, erhalten folgende Leistungen:

  • umfassende Betreuung vor, während und nach dem Dienst
  • professionelle Notfallversorgung
  • Unterkunft und Verpflegung während der gesamten Dienstzeit
  • monatliches Taschengeld, um persönliche Ausgaben tätigen zu können
  • Übernahme der Reisekosten zur und von der Einsatzstelle
  • Umfangreiche Versicherungskosten (Reiseunfall-, Reisekranken,- Privat- und Berufshaftpflichtversicherungen, Assistanceversicherung)
  • Ausstellung von Zeugnissen über das absolvierte Jahr und Teilnahmebestätigung der angebotenen Seminare und Workshops
  • Unterstützung bei der eigenverantwortlichen Vorbereitung und Durchführung des gesamten Freiwilligendienstes, insbesondere bei
    • der Beantragung des Visums
    • den Reisevorbereitungen
    • Versicherungsangelegenheiten
    • der persönlichen Vorbereitung des Auslandsjahres
  • kostenfreie Teilnahme an Vor-, Zwischen- und Nachbereitungsseminaren u. a. zu den Themen:
    • Interkulturelle Kompetenzen
    • Soziale Kompetenzen
    • Konfliktmanagement
    • Kollegiale Beratung und Mediation
    • Teambuilding
    • Einführung in die Soziale Arbeit (Kinder- und Jugendarbeit, Streetwork, Case Management, Arbeit mit straffälligen Jugendlichen und interkulturelle Pädagogik)
    • Landeskunde und Informationen zum Gastland
    • u. v. m. (weitere Infos unter Betreuung)

staatlich anerkannter Freiwilligendienst

Teilnehmende, die an einem staatlich anerkannten Freiwilligendienst teilnehmen, erhalten zusätzlich eine entsprechende Teilnahmebescheinigung.

Diese ermöglicht u. a.:

  • Beantragung von Kindergeld über die Familienkassen
  • Anerkennung für Rentenversicherung
  • Versicherung über Berufsgenossenschaft
  • Anerkennung als Wartesemester an bestimmten Universitäten/Studiengängen
  • Anerkennung als Urlaubssemester
  • Ableistung als staatlich anerkanntes Praktikum und/oder Anerkennungsjahr (je nach Einsatzstelle und Anerkennung)

Staatlich anerkannt und gefördert

Der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Weitere Infos zum IJFD auf den offiziellen Seiten des Ministeriums unter www.ijfd-info.de.