Gulf Coast Trades Center

Jugendeinrichtung im Sam Houston National Park

Das Gulf Coast Trades Center (GCTC) widmet sich seit bereits über 40 Jahren der Resozialisierung von straffälligen Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 Jahren. Ein bildungs- und arbeitsorientiertes Programm versucht die Jungen auf ein geregeltes Leben vorzubereiten.

GCTC Houston.mp3

Geographische Lage

Das Gulf Coast Trades Center (GCTC) befindet sich 90 Minuten nördlich von Downtown Houston entfernt, direkt im „Sam Houston National Forest“. Das Gelände, auf dem sich das Gulf Coast Trades Centers befindet, umfasst ca. 230.000m². Houston ist die größte Stadt in Texas und die viertgrößte Stadt in den USA. In der Metropolregion am Golf von Mexiko leben ca. 5.8 Millionen Menschen. Dabei ist die Lage ideal um Dallas, Austin, Galveston und San Antonio innerhalb von wenigen Stunden zu erreichen.

Beschreibung

Die Kinder- und Jugendlichen wohnen in so genanten „Dorms“ zusammen. In jedem Dorm leben maximal 16 "Kids", zurzeit leben insgesamt etwa 110 Kids auf dem Campus. Die Jungen sind normalerweise für 6 bis 9 Monate in dem Projekt, wobei es natürlich auch Ausnahmen gibt. Ziel des Programms ist es, die jungen Leute mit einem High School Abschluss, einen Führerschein sowie Grundkenntnissen in einem Beruf zu entlassen. Eine eigene Schule befindet sich auf dem Gelände, welche die Jugendlichen jeden Tag besuchen. Dazu gibt es Ausbildungsklassen, sogenannte „Shops“, die die Entwicklung und den Einstieg in den Beruf erleichtern und möglich machen sollen. In der Umgebung der Einrichtung unterstützt Gulf Coast Trades Centers durch das Bauen von Häusern mit den Kids Familien in finanziellen Notlagen.

Die folgenden Berufe werden vermittelt:

  • Häuserbau (Praxis) Youthbuild
  • Maurer(BL)
  • Automechaniker (AT)
  • Informatiker(BCIS)
  • Hausmeister (BM)
  • Häuserbau (Theorie) (BT)
  • Koch (CA)

Besucher werden am Eingang direkt von einem großem Verwaltungsgebäude sowie einem Veranstaltungszentrum empfangen. Des Weiteren gibt es eine große Mensa, Schlafräume und Ausbildungsräume für die Kids. Zur Freizeitgestaltung steht eine große Turnhalle zur Verfügung , die mit einem Kraftraum, einem Basketballplatz und einem Aufenthaltsraum mit Videokonsolen ausgestattet ist. Zusätzlich sind ein Baseball- und Footballfeld sowie einen Pool vorhanden.

Aufgaben

Das Projekt bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Einsatz und Entfaltung der deutschen Freiwilligen. Es gibt 10 Departments, Residential, Medical, Social Services, Education, Payroll, IT, Lager, Support Services (Youthbuild), OCC (Verträge, Papierarbeit) und die Cafeteria. In allen Abteilungen wird unter Anweisung eines Supervisors gearbeitet. Folgend eine Beschreibung, der Haupteinsatzgebiete der Freiwilligen:

Education

Education ist das größte Department und umfasst die Schule und die Shops in denen die Kids einen Beruf erlernen. Education findet jeden Werktag von 8:00 bis 16:00 Uhr statt. Für den Freiwilligen besteht die Möglichkeit, in der Schule zu helfen und dort einem der Lehrer beim Unterricht zu assistieren. Es werden die Fächer Mathe, Englisch (lesen, schreiben, Literatur), Science (Biologie, Chemie, Physik) und Social Studies (Geschichte, Geographie, Politik) unterrichtet. Die Fächer werden immer in A und B Wochen unterteilt. Woche A Mathe und Englisch und Woche B Science und Social Studies. Des Weiteren besteht die Möglichkeit in einem der Shops mit den Kids zusammenarbeiten und dem Leiter zu helfen. Wer Grundkenntnisse hat, ist hier im Vorteil, jedoch wird nach dem Grundsatz „Learning by Doing“ gehandelt. Neben den regelmäßig anfallenden Tätigkeiten, gibt es noch Aufgaben wie die Jugendlichen von anderen Einrichtungen in Texas abzuholen und in das Projekt Gulf Coast Trades Center fahren.

Medical

Hauptaufgabe des Freiwilligen im Bereich „Medical“ ist es, die Kids bei den Arztbesuchen zu unterstützen und alle wichtigen Formalitäten zu übernehmen und zu klären. Der Freiwillige verbringt viel Zeit im Auto, sollte deshalb einen Führerschein besitzen und Lust aufs Autofahren haben. Der Freiwillige kommt bei seiner Arbeit viel mit den Kids in Kontakt und ist oft als Unterstützung sehr wichtig. Oftmals muss er Mut zusprechen, wenn eine schmerzhafte Behandlung ansteht oder die Kids vor normalen Arztbesuchen Angst haben. Die Jugendlichen merken schnell, wenn der Freiwillige ein offenes Ohr für sie hat. So bekommt man meist schnell einen tieferen Einblick in das Leben und die Vergangenheit der Jungs. Wenn ein Jugendlicher das Projekt verlässt, gehört es zur Aufgabe des Freiwilligen nach ungefähr 45 Tagen die Akte des Jugendlichen zu archivieren. Ansonsten gehört auch hier die Ablage der Papiere, Kopieren und Scannen von Dokumenten zur anfallenden Arbeit dazu.

Social Services

Der Freiwillige hat in diesem Department viel Büroarbeit vor sich. Dabei schreibt man vor allem mehrere Berichte, für die es notwendig ist, die Akten der Kinder zu studieren, aber auch mit dem Jugendlichen ein Einstiegsgespräch zu führen, um die Informationen zu überprüfen bzw. zu ergänzen. Hierfür sind gute Englischkenntnisse von Vorteil, da oftmals juristische Fachbegriffe verwendet werden. Des weiteren umfasst der Arbeitsbereich das Sortieren der Unterlagen für die sogenannten Caseworker. Als Caseworker bezeichnet man die Sozialarbeiter der Jugendlichen, welche sich einmal wöchentlich zu einem Gespräch treffen und dabei Gerichtstermine, Probleme auf dem Campus und weitere Schritte im Programm mit ihnen besprechen. Als Freiwilliger hilft man außerdem mit Telefonanrufen oder Transporten aus, wodurch man ebenfalls viel in Kontakt mit den Kindern kommt.

Neben den Regelmäßig anfallenden Tätigkeiten, gibt es noch Aufgaben, wie die Jugendlichen von anderen Einrichtungen in Texas abholen und in das Projekt Gulf Coast Trades Center fahren oder, wenn die Schüler entlassen werden, sie nach Hause, zum Flughafen oder zu ihren Vormund zu fahren. Des Weiteren hilft man manchmal im Medical bei langen Fahrten und im IT- Office aus, beaufsichtigt die Jugendlichen währen sie Besuch von ihren Eltern haben oder nimmt ihnen den USA Drogentest ab.

Weitere Aufgabenbereiche für Praktikanten

Ab 2017-18 bieten wir bei GCTC weitere interessanten Aufgabengebiete an, die vor allem für Studierende geeignet sind und ggf. auch als medizinisches Pflegepraktikum, Anerkennungsjahr oder Praktikum angerechnet werden können.

Hintergrund

Durch die Interaktion mit den Jugendlichen und den Mitarbeitern wird ein vielfältiger Einblick in die amerikanische Kultur gewährt. Sowohl die positiven als auch negativen Aspekte der Gesellschaft werden dadurch sehr deutlich aufgezeigt. Besonders durch die Kontraste der Sozialsysteme der zwei Länder können Missverständnisse aufkommen. Die Arbeit mit den meist sozial-schwachen Kindern konfrontiert die Freiwilligen mit dieser zum Teil harschen Realität. Unterstützend stehen Berater und Betreuer zur Verfügung, um dies zu begleiten und entsprechend Hilfestellung zu geben.

Unterkunft und Verpflegung

Den Freiwilligen wird ein eigener Trailer direkt neben dem Gulf Coast Trades Center gestellt. Es sind ungefähr 2 Minuten Fußweg bis zur Arbeit. Der Trailer steht mitten im Sam Houston Nationalpark und man erfährt hautnah was es bedeutet, in der Natur zu leben. Der Trailer hat drei Schlafzimmer, zwei Badezimmer, ein Wohnzimmer mit offener Küche, einen kleinen Abstellraum und eine große Terrasse auf der fast 365 Tage im Jahr die Sonne genossen werden kann.

Die Freiwilligen haben die Möglichkeit 3 Mahlzeiten am Tag in der Cafeteria einzunehmen. Zusätzlich wird den Freiwilligen i. d. R. ein Auto inklusive Tankkarte zur Verfügung gestellt. Für alles andere ist selbst aufzukommen.

Freizeitgestaltung

Es gibt in alle Richtungen Möglichkeiten. Houston bietet sehr viele Möglichkeiten seine Freizeit in unterschiedlichster Weise zu gestalten. Ob Museen, Parks, riesige Einkaufszentren oder Nightlife, es wird alles geboten. Das GCTC liegt ca 5 Minuten von der kleinen Stadt New Waverly entfernt. In der Kleinstadt "Willis" befindet sich für alle Shoppingliebhaber eine Outlet-Mall, im Kino von Huntsville lassen sich die neuesten Kinofilme für gerade mal 3-5$ genießen und Conroe lässt die Herzen aller Essensliebhaber höher Schlagen. Dabei befinden sich die Städte gerade mal zwischen 10-25 Minuten von New Waverly entfernt und eignen sich für Ausflüge unter der Woche.

weitere Infos über die Einsatzstelle

Erfahrungsberichte: Kurzberichte weitere Beiträge

Webseite: www.gctc.us

@ Youtube: Youtube Cannal

@ Facebook: www.facebook.com/Gulf-Coast-Trades-Center-180825394311

Kontakt

Einsatzstellenleitung: Jonathan Pröpper, Annemarie Ellmers

E-Mail: gctc@social-services.net

Bewerbung: Onlinebewerbung | Fragen zur Bewerbung: bewerbung@social-services.net